Spam von [email protected]

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden, dass von unserer Mailadresse [email protected] Spam versendet wird. Wir möchten hiermit mitteilen, dass keine Adressen in unserem Newsletter aufgenommen worden, die keine explizite Zustimmung erteilt haben.

Die Spam Mails haben in der Tat unsere Adresse als Absender, stammen jedoch nicht von uns. Wir haben weder bei unserem GSuite Account noch unserer eigenen Infrastruktur den Ursprung von Spamversand feststellen können.

Wir können da nichts machen. Absender von E-Mails können beliebig gesetzt werden. So funktioniert E-Mail. In den Headern der Mail kann man als Empfänger erkennen, dass die Mails nicht von unserer Infrastruktur stammen.

Sebastian Schumann, [email protected]
Mai 2019

Update Mai 2020:

Es scheint eine weitere Mail-Welle zu geben. Ich möchte hier noch einmal persönlich darauf hinweisen, dass diese nicht von uns (als Verein) oder mir (als Person) ausgeht.

Es ist richtig – wie einige „findige“ Nutzer, die in der Lage sind den Quellcode Ihrer Mails zu öffnen, herausgefunden haben – dass es Hinweise gibt, die auf unsere Mailingliste bzw. meinen Privataccount als Sender hinweisen.

Ich empfehle allerdings, wenn schon „analysiert“ wird, dies richtig zu machen und ein Grundverständnis für E-Mail zu entwickeln. Es finden sich teilweise Mailheader aus alten Mails (von 2019) in die Mails kopiert wurden und auch die IPs, von denen der Mailverkehr zu kommen scheint, sind nicht mit uns in Verbindung zu bringen.

Wir senden ausschliesslich signierte Mails – entweder über Google (DKIM Selector ‚google‘) oder Mailgun (DKIM Selector ‚k1‘ der entsprechenden Subdomain) an unsere Mitglieder. Wir senden nur an Adressen nach vorheriger Zustimmung.. Wir nutzen aktuell weder Mailman noch Google Groups zum Versenden unserer Mails.

Gern können weiterhin Beschwerdemails oder „Drohungen“ aller Art gesendet werden. Im Gegensatz zu den Providern, welche die betroffenen Nutzer verwenden, ist allerdings sowohl unser E-Mail-Provider als auch wir mit genug Kompetenz ausgestattet hier ordentlich zu filtern.

Ich habe mich direkt an einige Nutzer gewandt und auf diesen Post hingewiesen, weil es tatsächlich einige in Form und Inhalt ordentlich und freundlich formulierte Hinweise gab (herzlichen Dank dafür). Der Großteil der „Feedbackgeber“ scheint jedoch einige Grundfunktionsweisen des Internets auch im Jahr 2020 noch nicht begriffen zu haben und ebenso Nachholbedarf was Kommunikation betrifft. Dies tut mir leid, aber hier für Weiterbildung zu sorgen sehe ich nicht als meine Aufgabe an.

Sebastian Schumann, [email protected]
Juni 2020

Comments are closed.

Powered by Sebastian Schumann