Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Information zum Anmeldesystem für das Schiesstraining ab 26.05.2020

23. Mai 2020

Liebe Schützenkameraden,

es gibt gute Neuigkeiten: Unter Einhaltung von Maßnahmen kann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden.

Um die verordneten Bedingungen einzuhalten, müssen wir unsere Schießbahnen auf drei reduzieren und ein Anmeldesystem für das Training ab 26. Mai 2020 einführen, d.h. es kann bis auf Weiteres nur angemeldet geschossen werden.

Folgendes gilt es zu beachten:

  • Der Schießstand steht bis auf Weiteres nur eingetragenen Mitgliedern der SG Schreiersgrün e.V. zur Verfügung
  • Aufgrund der Abstandsreglungen schießen wir mit Langwaffen auf Stand 1 und die Kurzwaffen auf Stand 4 und Stand 6
  • Wir schießen dienstags und freitags von 17:00 bis 20:00 Uhr im 20 min-Takt
  • Die Anmeldung erfolgt telefonisch zu folgenden Zeiten:
    • montags: 18:00-19:30 W. Schumann — 0170 5280 119
    • mittwochs: 18:00-19:30 R. Kropfgans — 0152 0891 7897
    • donnerstags: 18:00-19:30 W. Schumann — 0170 5280 119
  • Die Auswahl richtet sich nach der Reihenfolge der Anrufe und der freien Termine
  • Buchung 14 Tage im Voraus max. 1 Termin pro Person
  • Bei der Aufsicht kann nur für den aktuellen Tag nachgefragt werden
  • Die Benutzung von Vereinswaffen ist bitte bei der telefonischen Anmeldung anzuzeigen

Wettkämpfe sind weiterhin untersagt; unser Pistolen- und Revolverschiessen am 23. Mai fällt somit leider auch aus!

Schiessbetrieb temporär eingestellt.

18. März 2020

Auf Grund der erlassenen Allgemeinverfügung und als Maßnahme anlässlich der Corona-Pandemie wird der Schießstand bis auf Weiteres geschlossen.

Sobald der Schießbetrieb wieder aufgenommen werden kann werden wir hier darüber informieren.

Bis auf Weiteres fallen alle geplanten Veranstaltungen aus!

Schützen – macht euch bemerkbar!

26. Oktober 2019

Ergreift das Wort und macht den politisch Verantwortlichen klar, was der aktuelle Gesetzentwurfes des Dritten Waffenrechtsänderungsgesetzes (Drs. Nr. 19/13839) für uns bedeutet.

Wer nicht die Möglichkeiten hat selbst etwas zu verfassen sollte auf jeden Fall folgende Optionen nutzen und sich bemerkbar machen:

Einmal hat der BDS Landesverband 2 einen Serienbrief aufgesetzt, Details dazu auf der Webseite.

Weiterhin hat der Verband Deutscher Büchsenmacher einen Generator für Anschreiben der Mitglieder in Eurem Wahlkreis bereitgestellt. 

Danke für Euer Engagement und diese Möglichkeiten.

Nun liegt es weiterhin an uns: Gebt so viel Feedback wie nur möglich!

Regierungsentwurfs zum Waffengesetz – Zeit zum Handeln!

23. Oktober 2019

Gestern hat der BDS seine Mitglieder zum aktuell viel diskutierten Thema der Auslegung des vorliegenden Regierungsentwurfs zum Waffengesetz informiert.

Der Artikel stellt die Konsequenzen des Regierungsentwurfs gut dar.

Heute gab es verschiedene Meldungen, die etwas mehr Klarheit brachen, und auch Hinweise zum Handeln gegeben haben:

Im Update des Briefes vom BDS findet ihr sowohl die Antwort auf häufige Fragen als auch Empfehlungen, was wir noch machen können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Zeit zum Handeln ist. Der BDS argumentiert unparteiisch und empfiehlt, sowohl die entsprechenden Bundesminister und MdBs anzuschreiben (Briefe – keine Mails) wie auch im eigenen Wahlkreis den Vertretern der Politik seinen Unmut kund zu tun. Er hat dafür auch Briefvorlagen veröffentlicht und wird mehr Material bereitstellen.

Hier findet Ihr ein Schreiben, welches alle Verbände gemeinsam gezeichnet haben. 

Der Deutsche Jagdverband – obwohl weniger betroffen – unterstützt ebenfalls.

Erinnert werden soll am Ende noch einmal an die Petition, falls doch jemand noch nicht gezeichnet hat.

Das Thema ist wichtig! Schreibt Briefe und setzt euch mit dafür ein, dass die Politik uns unseren Sport weiter betreiben lässt!

Petition gegen die Waffenrechtsverschärfung

5. Juni 2019

Am 9. Mai 2019 hat die German Rifle Association im Namen von Katja Triebel eine Petition gegen die Waffenrechtsverschärfungspläne des Bundesinnenministeriums (BMI) veröffentlicht, die nunmehr kurz vor der Zeichnungsgrenze ist, nach dieser sie beim Petitionsausschuss des Bundestags eingereicht werden kann.

Diese Petition wehrt sich insbesondere gegen das künftige Magazin- und Salutwaffenverbot und gegen die Bundesratsinitiative aus Niedersachsen/Bremen für Messerverbote und bundesweite Waffenverbotszonen.

Im Newsletter wurdet ihr bereits alle dazu informiert. Nun auch noch einmal der Aufruf hier:
Es geht uns alle an! Macht mit!

Hier geht es zur Petition: https://www.openpetition.de/degunban

Powered by Sebastian Schumann